3,6 km Sonderlieferung

Ausschlafen. Kaffee machen. Eine große Schale Haferflocken einweichen, zwei Bananen reinschnibbeln. Hinsetzen, Kaffee trinken. Ins Bad. Wiegen. 83irgendwas. Wieder hinsetzen. Haferflocken essen. Musik hören.

Zurück ins Bad: Haare ab, Cw-Wert optimieren. Nachmittags turnen: ein bißchen BalancePad, ein bißchen Rumpfkraft, Beinkraft mit Eigengewicht …

30 min. Stabitraining

… dann: in die Stadt, neue Klamotten kaufen, aber: Gewitter. Eine Stunde. Zwei Stunden. Warten. Milchreis essen. Regnet immer noch wie aus Eimern. Also nicht in die Stadt, bloß zum Supermarkt. Wolkenbruch. Unterstellen. Weitergehen. Noch ein Wolkenbruch. Danke. Einkaufen. Nach Hause. Vorkochen. Umziehen … öh, was anziehen? Na gut, die schwarze Schlabberhose und dazu … das braune Northwave-Radtrikot. Gewagt. Das soll Größe 50 sein. Diese Italiener … Im Leben ist das keine 50! Konnte ich lange Jahre nicht anziehen. Aber jetzt … ES! PASST! »Siehst aus wie so’n UPS-Bote.« Danke, Nani.

Dann gehen wir mal ausliefern …

3,6 km · 21:48 · Pace: 6:04 · øHF 139 · HFmax 156 · 287 kcal

Locker joggen im Regen, Musik auf den Ohren, sehr laute Musik. Sauber abdrücken, Ferse weg vom Boden! Das ist anstrengender als gewünscht, der Puls geht höher, als er soll, ich bin schneller als geplant. Das liegt aber auch an den vier Sprints, die ich einstreue. Es sprintet sich gut, wenn man ein enges Trikot trägt, das jahrelang nicht gepaßt hat. Kurzer Reality Check an einer Fensterfront: gut, der Klops ist noch da, aber ich kann mich langsam wieder unter Menschen trauen …

Der Regen bleibt an den Wimpern hängen. Die Welt sieht ganz wunderlich aus, wenn Regentropfen vor den Augen hängen und dann die Sonne durchkommt.

Duschen. Nudeln kochen. Eine Portion verdrücken, zweite Portion anrichten. Mag nicht mehr … Rein damit! Du wirst es brauchen …

Jetzt: Adrenalin senken, zur Ablenkung in alten Entwürfen wühlen, da war was mit einem Auftragsmörder und seinem Opfer. Schräge Geschichte … Und in den Schubladen steckt noch viel mehr. Arbeit für Jahre.

Gute Nacht!

Ähnliche Beiträge

Abgelegt unter Laufen und getaggt mit , , , , , , , . Setz ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf 3,6 km Sonderlieferung

  1. rollinger sagt:

    Oh, ja ..das klingt alles gut. Ich erkenne mich in sowas.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>