Ein Meer voll Scheiße

Das Werberfachblatt HORIZONT ist natürlich besonders an allem interessiert, was ein bißchen Leben in den drögen Werberalltag bringen könnte. Die geharnischte Antwort der Judith Holofernes auf das Jung-von-Mattsche Ansinnen, „Wir sind Helden“ mögen doch bitte an der Promiwerbekampagne für die BILD-Zeitung teilnehmen, war für die HORIZONTler ein gefundenes Fressen. Heute melden sie unter der Überschrift „Lahmes Rückspiel“:

Jetzt ist genau das eingetreten, was Sängerin Judith Holofernes und ihre Band “Wir sind Helden” vermeiden wollten: Sie werben für “Bild”. Unter dem bekannten Motto “Bild Dir Deine Meinung” hat die Zeitung eine ganzseitige Anzeige in der Montags-Ausgabe der “taz” geschalte. Darauf zu sehen: Holofernes offener Brief, ergänzt um den Zusatz “Danke für Ihre ungeschönte und unentgeltliche Meinung, Frau Holofernes”.


Ja, und? Holofernes wirbt nicht für BILD, BILD verbreitet Kritik an sich selbst. Ob das wirklich noch einen Werbeeffekt haben kann, sei dahingestellt – die BILD gibt es schließlich auch dann, wenn ich nicht über sie rede.

Wenn ich bei jeder Erwähnung der BILD selbige als das tumbe Demagogenblatt hinstelle, das sie nun mal ist, hält das zwar die Marke über der Aufmerksamkeitsschwelle, aber über die Aufladung ihres Wertes sagt das noch lange nichts.

Reaktionen wie die von Holofernes sind wichtig, mag man sie neumodischerweise auch „gutmenschenhaft“ oder moralinsauer empfinden. Die Botschaft ist deutlich: Redet nicht mit BILD! Laßt Diekmanns eitle, selbstverliebte Bande am ausgestreckten Arm verhungern.

Klar: einen Dinosaurier wie die BILD werden wir mit nur einem shitstorm nicht erlegen, aber wenn wir sie in ein Meer voll Scheiße jagen, bleibt selbst sie irgendwann drin stecken.

(Würde der HORIZONT eigentlich auch ein Boulevard-Massenmedium begrüßen, das darauf verzichtet, Menschen zu manipulieren und auf ihnen herumzutrampeln? Wahrscheinlich nicht: Werbung soll ja schließlich Spaß machen, auch den Werbern …)

Ähnliche Beiträge

Abgelegt unter Werbung und getaggt mit , , , . Setz ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>